Ayurvedischer Hirsebrei mit extra Eisenbooster

Einmal Eisen in die Schüssel bitte! – Ayurvedischer Hirsebrei

Bei den wechselhaften Temperaturen zieht es mich derzeit des Öfteren weg von Nicecream und hin zu warmen Porridges oder Früchtebreien, für die man beispielsweise im Bereich der ayurvedischen Küche tolle Inspirationen finden kann. Den Ansatz, mich dahingehend etwas näher umzuschauen, lieferten mir die neuen Produkte von Feinstoff, die sich die ayurvedische Tradition für ihre 3 neuen Kompositionen zum Vorbild genommen haben. Meine Freundin Nicole, erzählte mir kürzlich vom Iron Magic Pulver, welches durch seine Kombination aus Beeren, Wurzeln, Samen und Blättern einen hohen Gehalt an Eisen aufweist und daher ein spannendes Produkt sei, um Eisenmangel vorzubeugen.

Ayurvedischer Hirsebrei

Wusstet ihr, dass es Eisenaufnahme hemmende Lebensmittelkombinationen gibt?

Zu früheren Zeiten (als ich mich noch nicht in regelmäßigen Abständen tätowieren ließ), war ich fast wöchentlich beim Plasma spenden und musste mich auch schon vor meiner veganen Zeit genauer mit eisenhaltigen Lebensmitteln und teilweise auch Supplementierung auseinander setzen. Wenn auch ich mich inzwischen nicht mehr im kritischen Bereich bewege, finde ich das Thema nach wie vor sehr spannend. Wissenswert finde ich außerdem, dass es bestimmte Lebensmittelkombinationen gibt, die die Eisenaufnahme enfweder hemmen oder fördern können. Einen interessanten Artikel zu diesem Thema sowie eine Auflistung von eisenhaltigen veganen Lebensmitteln findet ihr in diesem Artikel vom Vebu.

feinstoff-ayurveda-superfoods

Passend zum Thema und weil ich sie einfach lecker finde, gibt es daher heute für euch ein Rezept für eine ayurvedische Früchtebowl mit ordentlich Eisenpower!

Rezept für 1-2 Portionen

Zutaten:

1 Tasse Hirse (Eisen 6,9mg/100g)
1,5 Tassen Hafermilch
3 Datteln (Eisen 1,9 ,g/100g)
1 kleine Rote Beete (Eisen 0,8 mg/100g)
1/2 Tasse Himbeeren (Eisen 1mg/100g)
1 cm Stück Ingwer (Eisen 11,1mg/100g)
1 TL Feinstoff Iron Magic (Eisen 16mg/100g)
1 Banane
Zimt
Deko:
Rosinen
Kokoschips
Kokosflocken
Geschmolzene Rohschokolade

Zubereitung: Hirse im Mixer fein mahlen und in einen Topf geben. Restliche Zutaten in den Mixer geben, aufmixen und zur Hirse geben und einige Minuten bei leichter bis mittlerer Hitze zu einen Brei aufkochen. Bei Bedarf noch etwas Hafermilch hinzufügen, sollte er zu dick werden. Anschließend in eine Schüssel geben und mit Schokolade, Rosinen, Kokoschips/flocken versehen.

*Die Nüsse die auf dem Bild zu sehen sind, habe ich ein wenig zu euphorisch über die Bowl gestreut. Meine nachträglichen Recherchen ergaben, dass diese die Eisenverfügbarkeit hemmen können. Wer also seinen Eisenwert erhöhen möchte/muss sollte sie lieber hin und wieder einmal weg lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.