Hoodlamb Parka – kuschelig warm geht auch ohne Tierleid

Hoodlamb-Parka-Mr.-Longear-03Hoodlamb Parka, keine Chance der Frierkatze 

Ich gestehe, ich bin eine Frierkatze! Im Winter gehöre ich zu denen, die mit Wärmekissen und Kuscheldecke (hochgezogen bis zum Kinn) auf der Couch sitzen, sich Hände am Tee wärmen (als wären sie unmittelbar in der Antarktis) und die Heizung auf wohlig warme Temperaturen stellen (die jeden Mann ordentlich ins schwitzen bringen würden). Räusper. …und ja, hin und wieder schlüpfe ich auch mit wärmenden Kuschelsocken ins Bett.

Wo es für Frostbeule Alice, natürlich eher schwieriger wird, ist die böse Kälte außerhalb der angenehm temperierten Wohnung. Daunenjacken, Lammfellfutter oder was auch immer den Tieren gestohlen wird, um uns in Wärme zu hüllen, sind für mich absolut tabu und unnötig. Leider haben jedoch viele Jacken, die ich probiert hatte, nicht wirklich das wohlig warme Empfinden von „Kuscheldecke-Wärmekissen, heißem Tee und wärmenden Socken“ beschert. Nun gut, es ist vielleicht auch ein hinkender Vergleich aber was ich sagen will: ich brauchte eine warme Jacke!!! Da ich von meinem Hoodlamb Sommerparka schon so begeistert war/bin, war für mich die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ich mit den Hoodlamb Winterjacken sicherlich auch ein ganz inniges Verhältnis aufbauen könnte.

So wurde bereits im Herbst begonnen der Sparstrumpf zu füllen und ich habe mich dann zu Weihnachten einfach selbst mit einem tollen Hoodlamb Parka in der Farbe „Midnite Blue“ beschenkt. Die Länge des Parkas finde ich ideal für meine Größe und ich mag es außerdem wenn das Hinterteil ebenfalls noch etwas vor Zugluft geschützt ist. 😉

…so kam es, dass ich zum allerersten Mal nicht traurig darüber gewesen bin, als vor ein paar Tagen plötzlich die Eiseskälte über Leipzig herein gebrochen ist. Verdammt, ist diese Jacke kuschelig und warm! Im ersten Moment empfand ich sie als etwas schwer aber wenn man sie angezogen hat, ist davon nichts mehr zu spüren. Ich liebe bei den Hoodlamb Jacken außerdem die kleinen Details. Es gibt z.B. viele versteckte Taschen, Schlupflöcher für die Daumen und die Möglichkeit Taille und  Saum in der Größe zu verstellen.

Die große Kapuze und die vorderen Eingrifftaschen sind ebenfalls gefüttert und halten Kopf und Hände dadurch noch zusätzlich warm.

Hier auch noch einmal die Eckdaten zu den Materialien und Länge des Hoodlamb Parka:

Material außen: 55% Hanf, 45% Baumwolle (bio, organic cotton)
Material Futter: 45% Acryl, 35% Polyester (recycelt), 20% Hanf
Länge vorn: ca. 75 cm in der Größe M
Länge hinten: ca. 90 cm in der Größe M

Ich weiß, der Preis der Jacke lässt einen erst einmal Schlucken aber ganz ehrlich, ich bin mir sicher, dass mich dieser Parka die nächsten Jahre treu durch den Winter begleiten wird und ich das Thema „warme Jacke“ in nächster Zeit somit ad acta legen kann.

Derzeit ist übrigens Sale bei Hoodlamb, vielleicht lässt sich ja da noch das ein oder andere Schnäppchen schlagen.

*Mein kleines Kuschelmonster Mylo ist ebenfalls total verliebt in das flauschige Innenfutter meiner Jacke. So hat er einfach mein Foto gecrasht, um es sich auf der Jacke gemütlich zu machen. 😀

**Die hasig-tolle Kopfbedeckung von Rabbit Revolution gibt es übrigens hier. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.