Kochbücher „Vegan fasten“ & „Raw Soul Food“

alice-aka-mama-longearVegane Kochbücher und Vorsätze nach dem großen Schlemmen

Hallo ihr Lieben, heute „spricht“ zur Abwechslung einmal Mama Longear. 🙂 Ich hoffe ihr habt alle ein paar schöne Weihnachtstage verbracht, lecker geschlemmt und auch etwas die Seele baumeln lassen… Mr. Longear, Mylo und ich haben die Zeit mit unserer Familie sehr genossen (auch in kulinarischer Hinsicht), sind nun aber auch ein klitzekleines bisschen froh, dass wieder etwas Ruhe einkehrt.

Da die letzten Wochen wirklich unglaublich viel genascht und gefuttert wurde, haben sich das Longear und ich nun vorgenommen, die nächsten Wochen die Nahrungsaufnahme und auch die sportlichen Aktivitäten etwas bewusster zu gestalten.

raw-soul-food-und-vegan-fastenFür neue Inspirationen zur gesunden Ernährungsweise sind 2 neue vegane Kochbücher bei uns eingezogen. „Vegan Fasten“ von Elisabeth Fischer und „Raw Soul Food“ von Julia Lechner & Anton Teichmann.

Sportlich gesehen hat sich Mr. Longear gewünscht noch etwas mehr Yoga & Pilates in den Alltag einzubauen und ich möchte ein wenig an meinen Muckies arbeiten und mal das ein oder andere Kilo mehr im Fitnessstudio stemmen. Schließlich muss ich das kleine Longear ja beschützen können!

1 mal die Woche steht außerdem Bootcamp Training an der frischen Luft auf dem Programm. Das mache ich nun schon seit ca. 2 Jahren und kann es nur wärmstens empfehlen.
Entgegen meiner anfänglichen Sorge wird man nicht von einem bösartig drein schauenden Drill Instructor umher gescheucht. Vielmehr ist es ein intensives Training (oftmals nur mit eigenem Körpergewicht) in einer lustig-freundlichen Gruppe bei der man sich gegenseitig motiviert und zu Fortschritten anspornt. Klar, es gibt auch einen Trainer der sich gemeine Übungen ausdenkt und hier und da etwas triezt aber von nix kommt ja auch nix, nicht wahr?!

 

Der Plan steht! Bis zu meinem Geburtstag, dem 3. April sollen die ersten Ergebnisse sichtbar sein. Beispielsweise die Rückgewinnung der Sichtbarkeit meiner Bauchmuskeln, mehr Muckies im allgemeinen und die generelle Straffung des (Hasen)Körpers. Dazu steht gesünderes Essen und die Verringerung der doch etwas zu häufig gewordenen „Cheat Days“ auf dem Programm! Übergeordnetes Ziel ist: (noch) mehr Zufriedenheit, Gelassenheit und Entspannung durch eine gesunde Mischung aus Sport, Ernährung und Zeit für mich, zu erreichen.

Wann geht’s los? Gestern!! 🙂

Ich dachte mir als kleine Motivation für mich selbst und vielleicht auch als Inspiration für euch, halte ich euch hier über meinen Fortschritt und mit Feedback zu oben genannten Büchern & Rezepten auf dem Laufenden. Ich werde jedoch die nächsten Wochen nicht ausschließlich aus den Bücher kochen, sondern auch wie gehabt selbst kreativ werden bzw. mich auch durch andere gesunde Rezeptideen beflügeln lassen. Gerne könnt ihr auch einen Blick auf „unseren“ Instagram Account (mrlongear) werfen, dort poste ich fast immer tagesaktuell was Mr. Longear und ich so in uns hineinfuttern.

Vielleicht traue ich mich ja sogar im April ein „Vorher/Nachher“ Foto vorzuzeigen. 😉

Habt ihr auch Vorsätze, Wünsche oder Pläne für das neue Jahr?! … oder gar einen ähnlichen Schlachtplan und möchtet euch mir anschließen? 😀

Ich freu mich auf euer Feedback! <3

Grüßlies!
Alice aka Mama Longear

 

 

2 Kommentare

  1. Wie du bist froh dass endlich wieder ruhe ist :D?!?! Mach mal schön vor ich starte dann nach Kopenhagen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.