Kokos-Karotten Granola mit Maulbeeren und Dattelsüße

Kokos-Karotten Granola mit Maulbeeren und Dattelsüße

Ich habe kürzlich ein wahnsinnig leckeres Granola mit kleinen Karottenstückchen gegessen und als ich gestern so vor meinem Kokosjoghurt saß, dachte ich mir: „hach jetzt diese leckere Knusperei noch mit hinein geworfen, das wärs!“ War nur leider schon alle. Also hab ich mir einfach selbst eins gebastelt und ich finde es ist schon ziemlich gut gelungen. 🙂

Zutaten und Zubereitung

Zutaten:
50g Kokoschips
50g Dinkelflocken
1 mittelgroße geraspelte Karotte
20g Gojibeeren
30g Maulbeeren
100g Kokosnussmus

2 EL Dattelmus (selbstgemacht)

Für das Dattelmus:
5 Datteln
80 ml Wasser
1 Teelöffel Zimt
Einweichzeit ca. 30-60 min

Zubereitung:
Datteln 30-60 min in vorgegebener Wassermenge einweichen. Anschließend mit Einweichwasser und Zimt im Mixer zu einem Mus pürieren
Die Kokoscreme in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen. Dattelmus hinzugeben und gut miteinander vermischen.
Die restlichen Zutaten in den Topf geben und alles gründlichst mit dem Mix aus Dattel- und Kokoscreme vermischen.
Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Granola Mix auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 20 Minuten backen. Alle 5 Minuten mal ein Blick in den Ofen werfen und umrühren.
Anschließend gut auskühlen lassen.
*Das Granola schmeckt hervorragend zu (pflanzlichem) Joghurt oder als extra Topping auf einer Smoothiebowl.

Ein kleiner Rabatt für euch:

Die KoRo Drogerie so herzallerliebst mir für euch einen 5%en Rabatt zur Verfügung zu stellen. Dafür gebt einfach den Gutscheincode LONGEAR im Kassenbereich ein und der Rabatt wird euch daraufhin abgezogen.

+++
KoRo Drogerie Website
KoRo Drogerie auf Facebook und Instagram

*In freundlicher Kooperation mit KoRo Drogerie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentare

  1. Hey, ich habe dein Rezept gestern ausprobiert und es ist super lecker! Die ganze Wohnung roch so köstlich und die Maulbeeren sind ein Träumchen *__*
    kann es aber sein, dass auf den Fotos noch eine andere Zutat ist (diese kleinen dunklen Körner ?), die im Rezept nich erwähnt wird? Sind das Chiasamen?

    Liebe Grüße
    Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.