Kurkuma-Carob PowerSmoothie

Mr.Longear-Rezept-Kurkuma-Carob-SmoothieGelbwurziger PowerSmoothie (für 1-2 Portionen)

Bisher kannte ich Gelbwurz oder besser Kurkuma nur in pulverisierter Form. Durch meinen Kochkurs bei Rapunzel am letzten Wochenende (Bericht folgt!) habe ich das erste Mal Kontakt mit der frischen Variante der gelben Knolle* gemacht und war ziemlich angetan. Zuvor hatte ich, mal abgesehen vom Kochen, Kurkuma nur für die goldene Milch verwendet, fand es aber sehr spannend das Gewürz nun in einem Smoothie zu verarbeiten. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden! Mein Kurkuma-Carob PowerSmoothie wurde mit Sicherheit nicht das letzte Mal zubereitet. Ich empfinde ihn durch die erfrischende Reis-Kokosmilch in Kombination mit dem Carobpulver, den Datteln und der Süße der gefrorenen Banane auch fast wie eine kleine Nascherei. 🙂

*Vorsicht übrigens beim Schälen und Schneiden der frsichen gelben Knolle, sie färbt stark ab und die Farbe lässt sich an den Händen und auf der Arbeitsfläche nicht ganz so einfach wieder entfernen.

Zutaten:

  • 300 ml Reis-Kokos Drink (z. B. von Provamel)
  • 3-4 Datteln
  • 1 Prise Vanille (z. B. von BIOVEGAN)
  • 1 EL Kokosöl (z. B. von Tropicai)
  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 gefrorene Banane (in Scheiben geschnitten)
  • 1 Esslöffel Hanfsamen
  • 1 TL Bio Macapulver (z. B. von Nu3)
  • 2-3 cm frischer Gelbwurz (Kurkuma) / alternativ 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 2 EL Carobpulver (z. B. von Rapunzel)

Zubereitung

Für den Smoothie alle Zutaten in einen Mixer geben und ca. 30 bis 45 Sekunden auf höchster Stufe mixen. Danach: Schmecken lassen!

Rezept als PDF

Mr.Longear-Rezept-Kurkuma-Carob-Power-Smoothie

5 Kommentare

  1. Ich glaube, ich sollte mich langsam mal an Kurkurma wagen. Bisher habe ich mich nicht so recht getraut. Ausprobiert habe ich jetzt mal die neue Variante mit Kurkuma von True Fruits und fand das sogar lecker.^^

    • Vor allem ist Kurkuma sehr gesund, Sie sollten mal unter http://www.kurkuma-wurzel.de vorbei schauen, dort stehen viele informationen zum Thema Kurkuma bezüglich Gesundheit. Die Seite hat mich dazu ebenfalls animiert, absofort mehr mit Kurkuma zu kochen. 🙂

      • Lieben Dank für den Tipp. Ich hatte die positiven Wirkungen auch schon einmal bei dem Rezept der goldenen Milch angerissen. Es ist schon toll, was manch einfache Zutaten so alles bewirken können. 🙂

  2. Das hört sich echt sehr gesund (und sättigend) an. Ich habe derzeit zwar nicht alle Zutaten dafür im Haus, aber in einer abgewandelten Variante werde ich das in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal ausprobieren! Das scheint mir eine mächtige Waffe gegen eine eventuelle Nachmittagsmüdigkeit und/oder gegen beginnenden Herbstblues zu sein. 😉

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Ja! 🙂 …und er ist nicht nur gesund und sättigend, sonder auch noch extrem lecker wie ich finde. Viel Spaß beim Ausprobieren!
      LG Alice & Mr. Longear

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.