Mandel-Porridge – proteinreiches Powerfrühstück (glutenfrei & paleovegan)

Mandel-Porridge – proteinreiches Powerfrühstück (glutenfrei & paleovegan)

Eines meiner liebsten Morgenspeisen ist seit ein paar Wochen, dieses leckere Mandel-Porridge. Je nach sportlichem oder kaloriensparendem Ansatz kann es mit Wasser oder aber auch mit Pflanzenmilch zurbereitet werden. Schmecken tut es mir in beiden Variationen sehr hervorragend. Außerdem ist es auch für alle Paleo-Veganer und Gluten empfindliche Mitmenschen ein tiptop eiweißreiches sättigendes Frühstück!

Mandelmehl ist übrigens nicht nur eine tolle glutenfreie Alternative zu herkömmlichen Mehlsorten, sondern auch ein nicht zu verachtender Proteinlieferant! Auf 100g kommt, bei der von mir genutzten Mandelmehlsorte, sage und schreibe ein Proteingehalt von 50g und das bei einem recht zurückhaltenen Kohlenhydratwert von nur 6,9g.
Es ist also perfekt geeignet für eine eiweißreiche vegane Ernährung.

Zutaten und Zubereitung für 1 Portion

Zutaten:
50 g Mandelmehl
250 ml Mandelmilch (für die Kalorienärmere Version kann Wasser genutzt werden)
10 g Chiasamen
1/4 Apfel (40g)
1/2 Kiwi (20g)
80g Heidelbeeren (ich nehme im Winter die Bio-Tiefkühlvariante)
etwas Zimt
80 ml Wasser
20g Datteln (2-3 Stück)
Topping optional: etwas geschmolzene Schokolade, Paranüsse, Pistazien, Gojibeeren und für zusätzliche Süße z.B. Ahornsirup, Dattelsirup oder Kokosblütensirup verwenden


Zubereitung:

Mandelmehl und Chaisamen in einen Topf geben und die Milch bzw. das Wasser hinzufügen. Bei leichter bis mittlerer Hitze unter stetigem Rühren ca. 5 Minuten erwärmen. Sollte die Masse doch noch etwas zu dick sein, einfach noch ein bisschen Flüssigkeit hizufügen.
Von den Heidelbeeren ca. 20g zu Dekorationszwecken bei Seite stellen und die restlichen Heidelbeeren mit dem Zimt, dem Wasser und den Datteln in einem Hochleistungsmixer zu einer feinen Fruchtsoße verarbeiten. Kiwi & Apfel in Stücke/Scheiben schneiden.
Das warme Mandelporridge in eine Schüssel geben und mit der Heidelbeersoße, heidelbeeren, Kiwi und Apfel dekorieren. Optional nach Lust und Laune noch mit Nüssen, geschmolzener Schokolade und/oder Trockenfrüchten bestücken.

Nährwerte:
Bei Zubereitung mit zuckerfreier Mandelmilch (ohne optionales Topping)
Eiweiß: 31g Kohlenhydrate: 34g Fett: 16,2g
Bei Zubereitung mit Wasser (ohne optionales Topping)
Eiweiß: 29g Kohlenhydrate: 34g Fett: 10g

Warum ich die KoRo Drogerie ziemlich cool finde:

Den Shop und die Produkte der KoRo Drogerie habe ich vor ca. einem halben Jahr für mich entdeckt. Ich ertappte mich dabei, wie ich mitunter 2-3 mal die Woche los stiefelte und die mal wieder viel zu schnell ausgegangenen Datteln, Cashews, Chiasamen oder Quinoatütchen nachkaufte. Von meiner Freundin bekam ich die Empfehlung doch lieber gleich größere Mengen über den KoRo Onlineshop zu bestellen. Dies ist zum einen günstiger und am Ende natürlich auch Zeit- und Verpackungsmüll sparender. Gesagt getan. Seitdem tätige ich die Einkäufe meiner Grundlebensmittel ca. 1 mal im Monat gemeinsam mit meiner Freundin online. Natürlich wandern hin und wieder auch die ein oder anderen außerplanmäßigen Dinge mit ins Einkaufskörbchen. 😉
Neben den Großpackungen mag ich nämlich außerdem das große Angebot von verschiedenen glutenfreien Produkten sowie die mitunter besonderen Trockenfrüchte und Nussvarianten, welche dort angeboten werden.
++ Schaut euch nur mal diese getrocknete Drachenfrüchte oder Bananenstreifen an! Da hüpft mein kleines Herzchen vor lauter Verzückung doch gleich aufgeregt auf und nieder. 😀 ++

Ein kleiner Rabatt für euch:

Die KoRo Drogerie war nun außerdem so herzallerliebst mir für euch einen 5%en Rabatt zur Verfügung zu stellen. Dafür gebt einfach den Gutscheincode LONGEAR im Kassenbereich ein und der Rabatt wird euch daraufhin abgezogen.

+++
KoRo Drogerie Website
KoRo Drogerie auf Facebook und Instagram

*In freundlicher Kooperation mit KoRo Drogerie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Pingback: Baked Oatmeal mit Chiasamen und getrockneter Drachenfrucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.