Mohn-Hirse Porridge und zitroniges Bananen-Spirulina Eis

Mohn-Hirse Porridge trifft sich mit zitronigen Bananen-Spirulina Eis – Glutenfrei

Irgendwie kann ich mich gerade noch nicht entscheiden, ob mir nach einem warmen oder eher nach einem erfrischendem hirse_mohn_porridgeFrühstück ist (so ganz mag ich mich vom Sommergefühl auch einfach noch nicht verabschieden). Daher gab es heute einfach beides! Warum auch immer qualvoll Entscheidungen treffen müssen!? 🙂 Bei dm bin ich kürzlich auf Hirseflocken gestoßen und wollte sie jetzt endlich einmal ausprobieren. Da Hirse zudem noch kein Gluten enthält, leicht verdaulich ist und wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente enthält, hab ich sie als einen perfekten Frühstücksbegleiter auserkoren. 🙂 Anbei findet ihr mein Mohn-Hirse Porridge Rezept, welches sich in Begleitung mit meinem zitronigen Bananen-Spirulina Eis ziemlich wohl fühlt (besonders in meinem Bäuchlein). Den kleinen Extra-Geschmackskick gibt es außerdem noch durch den leckeren Waldhimbeersirup von agava, der wirklich unglaublich intensiv fruchtig schmeckt. I like!

 

Zutaten (1-2 Portionen)

Für das Mohn-Hirse Porridge:

  • 1 Becher Hirseflocken (z.B. von Alnatura)
  • 1,5-2 Becher Pflanzenmilch (z.B. Kokos-, Soja-, Mandelmilch)
  • 2 EL Mohn
  • 4 getrocknete Pflaumen (in kleine Stücke geschnitten)
  • 1 EL Kokosblütenzucker (z.B. von Tropicai)


Für das Bananen-Spirulina Eis:

  • 1 gefrorene Banane (vor dem Einfrosten in Scheiben schneiden)
  • 5 getrocknete Pflaumen
  • 1 EL Spirulina-Pulver (z.B. von PureRaw)
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1 TL Abrieb einer Bio Zitronenschale


Dekoration:

  • 3 EL in Pfanne (ohne Öl) angeröstete Walnüsse
  • 5-6 gefrorene Himbeeren
  • Waldhimbeersirup

 

Zubereitung

Die Hirseflocken mit der Pflanzenmilch in einen Topf geben und kurz auf mittlerer Stufe aufkochen lassen. Mohn, Pflaumen, Zimt und Kokosblütenzucker unterrühren und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wenn es zu sehr Klümpchen bildet, dann mehr Milch hinzufügen.
Für das Eis alle Zutaten in einem Mixer zerkleinern bis ein cremiges Eis entsteht.
Mit Walnüssen, gefrorenen Himbeeren und Waldhimbeersirup dekorieren.

Rezept als PDF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.