Mit Frau Pflanzenfresser auf der Next Organic Berlin

Next Organic Berlin – Ein kleiner Rückblick

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, waren ich und das kleine Longear vergangenen Sonntag gemeinsam mit unserer Freundin Jane von Achtung, Pflanzenfresser! auf der Next Organic Fachmesse in Berlin unterwegs (ihre Eindrücke findet ihr übrigens hier), um die ein oder andere (mitunter neue) vegane Leckerei einmal aus der Nähe zu „betrachten“.

An veganem Eis, rohköstlichen Naschereien und Teevariationen hat es uns auf jeden Fall nicht gemangelt und so waren die Bäuche auch recht schnell kugelrund schnabuliert aber das hält einen professionellen Naschhasen natürlich nicht davon ab, trotzdem bis zum Ende bitteren Ende durchzuhalten. Es musste sich ja schließlich alles auf der Hasenzunge zergangen werden lassen, wenn man schon einmal die Gelegenheit hat!

Mr. Longears und meine persönlichen Favoriten/Neuentdeckungen der Messe waren rückblickend definitiv das Plantwich, die leckeren Aufstriche von Gut Ding , die Säfte von Freundsaft, der Reisgurt von Brüder Gleich und das wunderschöne Porzellan von Arzberg (insbesondere die neue Kollektion „Serena Light“ mit der traumhaft schönen türkis/corall Kombination hat es uns unglaublich angetan).

So, und nun möchte ich auch gar nicht mehr lange herum erzählen, sondern zeige euch jetzt einfach mal wo Mr. Longear so überall sein Näschen hinein gesteckt hat. 🙂

 

Arzberg
Unseren Begrüßungskaffee bekamen wir in wunderhübschen Arzberg Kaffeetassen serviert und genau in diesem Moment war es auch schon um mich geschehen! Tja, manchmal geht es aber auch so einfach, nur ein bisschen coralle und türkis auf hübsches Porzellan gemustert und zack ist es um mich und das Häschen geschehen.
Ich muss es haben! 😀

TeaTales
Jede der  23 TeaTales Sorten erzählt eine eigene Geschichten. Der „Elegant Beauty“  erzählt z.B. von Caro der Künstlerin, während der „Love me Tender“ von Raphaelas ersten Date mit Traumpicknick vorschwärmt.  Inhalt und Verpackung sind hier einfach entzückend aufeinander abgestimmt, so dass ich am liebsten jede Geschichte zu meiner eigenen machen wollen würde.

 

TofuTussies
Die TofuTussis betreiben in Berlin eine kleine Tofumanufaktur sowie einen kleinen Onlineshop. Dort produzieren sie frischen Tofu und Sojaprodukte in liebevoller Handarbeit und nach handwerklicher Tradition. Insbesondere den Algen-Räuchertofu fand ich verdammt lecker!

Plantwich
Mal abgesehen davon, dass ich mich immer über Produkte freue, die ich unkompliziert für meine Verpflegung auf Reisen nutzen kann, waren diese drei Plantwichkreationen einfach mal soooo lecker. Wie genial wäre es bitte, wenn diese all die ollen und geschmackslosen Sandwiches an Tankstellen oder kleinen Bistros einfach ersetzen könnten?! Ich bin mir sicher, sie würden geschmacklich definitiv auch jeden Fleischesser überzeugen!

21 Icecream
Nun muss als veganes Schleckermäulchen auch nicht mehr auf ein gesundes Eis am Stiel verzichtet werden! David Marx präsentierte seine Stielwerke in den Varianten Schokolade-Ingwer, Lakritz-Tonkabohne, Cassis-Passionsfrucht, Erdbeer-Limette und Mango-Sandorn.

Kulau
Kulau stellte neben bereits bekannten Produkten auch eine neue Kokos-Joghurt Alternative vor. Ich fand sie für meinen Geschmack etwas zu sauer und fühlte mich leicht an Buttermilch erinnert. Toll fand ich die Konsistenz, die mich eher an Quark als an Joghurt denken lies. Für mich scheint es auf jeden Fall ein tolles Produkt zum Kochen oder Backen, ganz pur ist es jedoch nicht so ganz mein Fall. Aber da sind Geschmäcker ja verschieden, Jane war bspw. total begeistert.

Schwarzwald-Miso
Ich bin ja schon länger ein großer von Miso Paste! Das es diese nun zum einen direkt aus dem Schwarzwald und dann auch noch als Lupinen, Quinoa, Gersten und Reis-Variante gibt, die dazu auch noch ziemlich lecker schmecken, macht mich gleich noch mehr happy.

 

GUTDING
Seufz, ganz ehrlich hier hätten Mr. Longear und ich am Liebsten gleich alle Gläschen heimlich in unser Beutelchen gesteckt. So lecker waren die präsentierten veganen Aufstrichvarianten. Richtig entzückend sind außerdem die liebevoll gestalteten Gläschen! Mit  den Sorten „Samt“ und „Schmauch“ hat man außerdem eine klasse Leberwurstalternative auf dem Tisch. Bisher gibt es die Produkte leider noch nicht überall in den Läden zu kaufen, ich hoffe aber das sich das ganz bald ändert!

Brüder Gleich
Yippieh Yeah!!! Endlich mal ein Joghurt auf Reisbasis!! Und schmecken tut er auch noch! Wie gut, erzählt euch Schwesterchen Vloppina bald höchstpersönlich. Sie ist nämlich gerade noch fleißig am naschen. 🙂 Unterstützen könnt ihr die baldige Markteinführung übrigens außerdem über Startnext.

 

Booja Booja
Das Eis und süße Leckereien am Sonntag eine große Rolle gespielt haben, hatte ich ja zu Beginn bereits erwähnt. Trotz bereits dickem Kullerbäuchlein hätten Mr. Longear und ich uns bei Booja Booja am liebsten gar nicht mehr weg bewegt. Wie lecker sind bitte diese Schokoladen Trüffel?! …und wer so gute Trüffel kann, der macht natürlich beim eigenen Eis auch keine Abstriche! Mhhmmhh es war einfach köstlich!!

Das Eis
Mr. Longear und ich konnten uns es natürlich nicht nehmen lassen, bei unserem Lieblingseisverkäufer vorbei zu schauen!! Das Eis trägt für uns ganz klar bereits den richtigen Namen! Allein für die Portion „Orange küsst Mandel“ und „Vanilla Blueberry Applepie“ hat sich die Fahrt nach Berlin bereits gelohnt.

 

Mr. Longear und ich haben uns außerdem total gefreut, Mareike von Vegold wieder getroffen zu haben, (wir haben uns beim bleed Fotoshooting kennen gelernt) sowie Sophia von Oh, Sophia, Franziska von Veggi Love sowie den Raw-Kochkünstler Boris Lauser einmal persönlich kennen gelernt zu haben.

Es war ein total schöner, Gaumenfreudiger und aufregender Tag und ich hab mich sehr gefreut ihn mit so vielen tollen und sympathischen Leuten verbringen zu dürfen. 🙂

 

*Lieben Dank für das Knipsen und zur Verfügung stellen der Fotos Frau Pflanzenfresser. 😉

5 Kommentare

  1. Pingback: Mit Mr. Longear auf der NEXT ORGANIC Berlin | Achtung, Pflanzenfresser!

  2. Pingback: Mit Mr. Longear auf der NEXT ORGANIC Berlin |

  3. Pingback: Mr. Longear’s vegane Produkt-Lieblinge im Mai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.