Quitten-Kokosmus auf Nusspolster (glutenfrei)

Quitten-Kokosmus auf Nusspolster mit Weintrauben und Kokosblütenzucker – Glutenfrei

Quitten_KokosmusAls ich am Sonntag bei herrlich-sonnigem Herbstwetter mit Mylo im Clara-Zetkin Park umher stromerte, stieß ich in der Nähe des Rennbahnstegs auf einen kleinen Stand an dem Äpfel und Quitten verkauft wurden. Da ich bisher noch nie Quitten gegessen, geschweige denn damit gekocht habe, war meine Neugierde natürlich sofort geweckt. Neben ein paar süß-säuerlich schmeckenden Äpfeln wanderten also auch ein paar Quitten in die Tasche. Zu Hause musste ich mir gleich einmal ein Stückchen Quitte abschneiden und hui, es war ein ganz schön saures Vergnügen. Ich konnte mir aber trotzdem schon recht gut vorstellen, dass sie sich sicher ganz toll zu einem leckeren Fruchtmus verarbeiten lassen würden. Heute hab mich dem Quitten-Experiment gleich einmal gewidmet und bin dem Früchtchen mit zwei meiner lieb gewonnenen Zutaten zu Leibe gerückt: Kokosnussmus- und Kokosblütenzucker. Das Ergebnis ist auf jeden Fall ganz nach meinem Geschmack.

Zutaten (4 Portionen)

Für das Quitten-Kokosmus:

  • 3 Quitten
  • 1/2 Becher Wasser
  • 4 EL Kokosblütenzucker (z.B. von Tropicai)
  • Kurkuma (2 – 3 cm klein geschnitten)
  • 100g Kokosmus (z.B. von Tropicai)
  • 1 TL Zimt


Für die Nusschicht:

  • 1/2 Becher Paranüsse
  • 1/2 Becher Cashewnüsse
  • 4 Datteln
  • 2 EL Erdnussmus (z.B. von Rapunzel)


Für Zwischendrin und Obendrauf:

  • 1 große Hand voll kernloser Weintrauben
  • etwas Kokosblütenzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung

Für das Quitten-Kokosmus die Quitten gut abschrubbeln bis der weiche Flaum entfernt ist. Quitten vierteln, entkernen und dann in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Wasser aufkochen und auf mittlerer Flamme mit den restlichen Zutaten (Kokosblütenzucker, Kurkuma, Kokosnussmus und Zimt) 10-15 min weich köcheln lassen. Anschließend mit einem Pürierstab oder im Mixer zu einem Mus verarbeiten.

Während die Quitten köcheln, die Zutaten für die Nussschicht in einer der Küchenmaschine/Mixer zerkleinern bis eine feucht-klebrige Masse entsteht.

Die Nussmasse gleichmäßig auf 4 Gläser schichten. Ein paar Weintrauben drauf verteilen und mit dem Kokos-Quittenmus übergießen. Als Abschluss noch ein paar Weintrauben auf das Mus geben und mit Kokosblütenzucker bestreuen. Entweder gleich – noch leicht warm – genießen oder noch etwas auskühlen lassen.

Lasst es euch schmecken!

Rezept als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.