Veganer Schlemmerausflug nach Hamburg

Hamburg is(s)t vegan

Mr. Longear war diesen März unterwegs in einer seiner deutschen Lieblingsstädte -HAMBURG – und irgendwie musste er gerade wieder an seinen kleinen Ausflug dorthin denken und an das was er alles so erlebt hat… In seiner kleinen wehmütigen Laune hat er nun noch einmal Erlebtes Revue passieren lassen, damit er es auch ja nicht so schnell vergisst! Er hofft natürlich auch im nächsten Jahr der Perle aus dem Norden mal wieder einen Besuch abstatten zu können. Bis dahin schwelgt er aber erst einmal in seinen (vegan-kulinarischen) Erinnerungen…

jim-burritos-hamburg-veganGestartet hat er seine kleine Futtertour durch Hamburg im Schanzenviertel bei Jim Burrito’s.
Das mexikanische Restaurant, – obwohl „Restaurant wohl etwas zu hoch gegriffen ist, nennen wir es besser einen Mix aus mittelgroßem Imbiss und locker lässigem Abhängschuppen mit mexikanischer Verpflegung – bietet eine tolle Auswahl an veganen Burrito Varrianten.
So gibt es die veganen Burritos bspw. als Basic (Bohnenmus, Reis, Salat, Salsa)  oder mit zusätzlich Guacamole, Spinat, Seitan sowie Tofu und bei Bedarf auch mit extra Chipotle. Bei Mr. Longear bestand dieser Bedarf NICHT, (was Schärfe angeht ist er eindeutig ein Waschlappen), also gab es für ihn den Seitan Burrito (Kosten: 7,50 €) und eine leckere Rhabarberschorle
.

Geschmeckt hat er ihm richtig gut! Der Burrito wird leicht angetostet serviert und wer noch einmal nachwürzen mag hat noch verschiedene Saucen dafür zur Auswahl. Mr. Longear fand dies in seinem Fall allerdings nicht notwendig.
***
Jim Burrito’s Cantina
Schulterblatt 12 (Sternschanze)
20357 Hamburg


pauline-hamburg-veganes-fruehstueckFür das Frühstück am nächsten Morgen hatte sich Mr. Longear das Café Pauline in St. Pauli ausgeguckt. Wohlgefühlt hat er sich dort sofort. Die liebevolle Einrichtung und der entspannt-freundliche Service haben dazu natürlich einen Beitrag geleistet. Auf der Karte findet man ein veganes Frühstück mit hausgemachtem Gemüse- und süßem Aufstrich, marinierten Tofu und gegrilltem Gemüse, dazu Vollkornbrot und Brötchen. Und das wurde dann natürlich sogleich bestellt!

Er fand es richtig lecker mit der Antipasti Variation auf dem Brötchen und auch der süße Aufstrich war so als Abschluss ziemlich schmackofatz. Neben dem Frühstück hat die Pauline aber auch einige andere vegane Gerichte auf der Karte, ein Besuch lohnt sich also definitiv auch noch nach der Frühstückszeit!
***
Pauline
Neuer Pferdemarkt
20359 Hamburg


glore-hamburg-fair-trade-kleidungMr. Longear ist bei seiner Entdeckungstour durch Hamburg, per Zufall, noch in einen ziemlich süßen Laden mit Bio- und Fairtrademode, genannt „Glore“, gestolpert. Das Angebot ist zwar nicht gänzlich vegan, jedoch gibt es eine große Auswahl an Kleidung, die auf tierische Materialien verzichtet.

Mr. Longear konnte sich natürlich nicht beherrschen und so ist ein schickes Jäckchen aus Biobaumwolle von Armedangels und ein Shirt von Wunderwerk im Shoppingtütchen gelandet. Upsi.
***
Glore
Marktstraße 31
20357 Hamburg


befried-hamburg-vegan-fast-foodDanach musste er sich natürlich erst einmal stärken. Also machte er noch einen kurzen Zwischenstop im veganen Imbiss „Befried“. Dort vernaschte einen ziemlich schmackhaften Cheeseburger, bei dem mit Sicherheit kaum ein Fleischi, den Unterschied geschmeckt hätte.

Neben Burgern erhält man dort auch Döner, Currywurst, Jägerschnitzel, Fish&Chips und  ähhhmm frittierte Schokoriegel :). Alles vegan versteht sich! Außerdem gibt es einen Mittagstisch mit wechselndem Tagesgericht für 5,-.

 

***
Befried
Friedrichstraße 3-5,
20359 Hamburg-St.Pauli


 

 

leaf-hamburg-veganes-restaurantAm Abend ist Mr. Longear dann bei seinem ganz besonderen Hamburg-Schlemmer-Highlight angekommen. Dem Restaurant LEAF.
Hach es war GROSSE KLASSE! Herzallerliebste Bewirtung, unglaublich leckeres Essen und ein Hauptgericht wie gemacht für Mr. Longear!

Als Hauptspeise wählte er nämlich: „Freier Hase, Karotten-Hörnchen und leichter Humus auf Zitronensauce“ . Es handelte sich hierbei um einen Soja-Hackbraten mit Farmer-Salat in Pizza-Teig. Ganz toll!
Das Restaurant liegt zwar etwas außerhalb vom Stadtzentrum, aber der Weg dorthin lohnt sich auf alle Fälle.
***
Leaf
Eulenstraße 38
22765 Hamburg


cafe-miller-hamburg-vegan-fruehstueckAm nächsten Morgen, vor seiner Abreise, gönnte sich Mr. Longear nun noch einmal ein wunderbares Frühstück, diesmal im Café Miller. Dort kann man unter 4 verschienden veganen Frühstücksvarianten, von süß über klassich bis hin zu deftig mit Seitan Würstchen und Baked Beans, das passende für sich aussuchen, um anschließend gut gestärkt in den Tag zu starten.

Mr. Longear entschied sich für die herzhafte Variante mit Wheaty (Rauch und Salami), Tofu (Rauch und Kräuter), Brotaufstrich, Mini-Mettigel, Brot und Alsan und als Extra noch dazu: Scrambled Tofu mit Tomate und Sonnenblumenkernen sowie einen Soja Latte. Geschmeckt hat’s!

Hamburg, es war schön mit Dir!! Mr. Longear freut sich Dich bald – hoffentlich im nächsten Jahr – wieder zu treffen!

 

3 Kommentare

  1. Antje Hasch

    toll, da bekommt man gleich Lust hin zu fahren….naja, nicht unbedingt bei diesem trüben und nasskalten Wetter aber evtl. im Frühling…. vegane Entdeckungsreisen können so herrlich sein. Ich denke dabei zur Zeit immer an Berlin zurück 😉 jammi, das war auch soooo lecker. Danke kleiner süßer Mr. Longear für diese wieder einmal , so tolle bebilderte und gedanklich schöne, Schlemmerreise

    • Jaaaa Hamburg ist einfach toll! Ich drücke die Daumen, dass es nächstes Jahr klappt. Aber Hamburg ist ja auch nicht unbedingt für seinen ständig strahlenden Sonnenschein bekannt. ☺️

  2. Pingback: Mit Mr. Longear vegan in Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.