Zauberhaft duften mit PonyHütchen

Vegan-Street-Day-Stuttgart-PonyHuetchen-06PonyHütchen – Handmade in Switzerland

Viel zu lange ist er schon wieder her – der Vegan Street Day 2015 in Stuttgart – aber dank Hendrike von PonyHütchen werden wir ihn in gutriechender Erinnerung behalten. 😉 Schon vor dem veganen Highlight des Jahres war uns PonyHütchen ein Begriff, aber es ist natürlich etwas ganz anderes wenn man sich mal live durch das halbe Sortiment schnuppern und cremen kann und die Gelegenheit bekommt ein bisschen mit der Gründerin zu quatschen. Doch wer oder was ist eigentlich PonyHütchen?

Vor einigen Jahren begann Hendrike damit, sich mit dem Thema Naturkosmetik auseinandersetzen. Als sie dann feststellte, dass die Produkte meist eher fad und einen ziemlichen „Öko-Tatsch“ hatten beschloss sie selbst etwas auf die Beine zu stellen. So gründete sie 2008 PonyHütchen. Schaut man in ihrem OnlineShop vorbei sieht man sofort, dass sie ihr Vorhaben hochwirksame, effektiv pflegende Rezepturen, natürliche Inhaltsstoffe und bunte Kosmetik die Spaß macht zu vereinen, erfolgreich umgesetzt hat.

Nachdem wir uns also live durch die Produkte geschnuppert hatten war uns schnell klar dass in unseren Badezimmern definitiv noch etwas von PonyHüttchen fehlt. Was für ein Glück, dass ein paar Tage später für Alice und mich der Postbote ein paar Produkte zum Testen für uns dabei hatte. 😀

PonyHütchen Bio Cremedeodorant – „sweet peach“ &  „cherry blossom“*

Das Deo wird wie eine Creme unter den Achseln aufgetragen und zieht schnell ein – ganz ohne weiße Flecken oder fettigem Film auf der Haut. Die enthaltene Bio-Sheabutter und das Bio-Kokosöl sind sehr sanft zur Haut und gut verträglich, da auf Allergene verzichtet wird. Es werden nur natürliche Inhaltsstoffe und keine Aluminiumsalze verwendet. Anfangs war ich durchaus ein wenig skeptisch – ich hatte schon schlechte Erfahrungen mit Cremedeos gemacht – doch alleine der Geruch von „sweet peach“ überzeugte mich davon, ihnen noch eine Chance zu geben. Selbst nach dem Sport und Temperaturen jenseits der 30° C hält das Deo ganz wunderbar und verhindert jeglichen unangenehmen Geruch. Auch das Auftragen ist schnell erledigt.  Wenn die hohen Temperaturen das Cremedeo zu sehr verflüssigen dann einfach in den Kühlschrank stellen und mit einem kleinen Spatel entnehmen. 😉
Alice & Mr. Longear sind unglaublich angetan von der Version „cherry blossom“, er ist etwas weicher und sanfter vom Duft und nicht ganz so intensiv fruchtig  wie „sweet peach“. Beim Schnuppern auf dem Vegan Street Day waren wir uns aber auch schnell einig, dass keiner der Gerüche uns so überhaupt gar nicht gefällt. Wirklich viel verkehrt machen kann man bei der Auswahl also eigentlich nicht. 😉

PonyHütchen Bio Organic Body Splash – „cherry blossom“*

Das Body Splash ist in den letzten Wochen für mich zum perfekten Ersatz für Bodylotion und Parfüm geworden. Ein mal kurz die Flasche geschüttelt, von oben bis unten eingesprüht und schon duftet man frisch – in unserem Fall nach Kirschblüten <3 – und fühlt sich durch die enthaltenen Hydrolate und Öle wunderbar gepflegt. Die praktisch Flasche passt fast in jede Handtasche, so kann man sich auch unterwegs immer wieder erfrischen. Wer bei den heißen Temperaturen den besonderen Frische-Kick will stellt das Spray vorher ein bisschen in den Kühlschrank.

PonyHütchen Bio Organic Feste Handcreme – „sweet peach“*

Die feste Handcreme „Sweet Peach“ von Ponyhütchen besteht aus Kakaobutter, Sheabutter sowie Kokosöl und ist mit einem allergenfreien Pfirsich Duft versehen. Sie wird außerdem in einer praktischen Metallbox geliefert, somit kann man das gute Stück überall dorthin mit schleppen, wo man es dringend braucht. Der herrlich fruchtig-frische Pfirsichduft strömt einem schon beim Öffnen entgegen. Die Creme ist sehr reichhaltig und spendet intensive Pflege. Sie ist aktuell mit auf Arbeit an meinen Schreibtisch gezogen, da ich gerade dort am häufigsten das Gefühl trockener Hände bzw. Ellenbogen habe. Für den Sommer ist sie mir hin und wieder fast ein bisschen zu pflegend, ich bin mir aber sicher, dass sie dafür spätesten zur Herbst/Winterzeit im Dauereinsatz sein wird. Neben der Nutzung als Handcreme empfiehlt Ponyhütchen weitere vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z.B. als verwöhnende Bodybutter ( dann einfach damit über die Haut streichen oder alternativ etwas in den Händen anwärmen und anschließend einmassieren), als intensive Gesichtspflege über Nacht, als Massageöl oder sogar für die Pflege trockener Haarspitzen.

+++ Achtung +++ 
+++ SUMMER-SALE bei PonyHütchen vom 21. bis 25. August 2015! +++

PonyHütchen bei Facebook & Instagram
Online-Shop


Die mit Sternchen (*) versehenen Produkte wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt und haben unsere Meinung und unsere Darstellung in keinster Art und Weise beeinflusst.

2 Kommentare

  1. Pingback: Mr. Longear’s vegane Produkt-Lieblinge im Oktober

  2. Pingback: Die Love Beauty Box im November

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.